US-Teddy

 

Rassebeschreibung:

Das US-Teddy ist eine aus Amerika stammende Mutation, die mit anderen Lockengenen nichts gemeinsam hat. Beim US-Teddy ist jedes einzelne Haar gekräuselt. Die Haare, stehen senkrecht auf der Haut, sind sehr federelastisch und etwa 2 cm lang.

Beim jungen Teddy ist die Bauchbehaarung noch relativ lockig, mit zunehmendem Alter verschwindet dies jedoch meistens. Das US-Teddy zeigt, im Vergleich zum Rex, eine kürzere und dichtere Behaarung. Das Fell wirkt viel geschlossener.

 

Rasseformel:

LL stst RxRx fzfz ChCh lulu rhrhMM SnSn

 

Interesse am kompletten Standard? Dann klick hier:

Die Entstehung der Rasse:

Erstmals entdeckte H. Winkler 1967 in Kalifornien diese Mutation.

1970 begann dann H. Winkler mit H. Wiley die US-Teddy Zucht.

1974 wurden die US-Teddys erstmals auf einer Ausstellung in Ventura, Kalifornien gezeigt.

Im Jahre 1996 bracht Sigrid Tooson die ersten Tiere von Amerika nach Deutschland.